Hundefriseur Ausbildung

Hier bekommst du alle Infos zu Ausbildung als Hundefriseur

(letzte Aktualisierung am 19.06.2019)

Hundefriseur Ausbildung

Beruf Hundefriseur

Der Beruf des Hundefriseur ist im Gegensatz zum Hundetrainer leider nicht staatlich anerkannt oder unterliegt einer staatlichen Kontrolle. Einzig das jeweils zuständige Veterinäramt entscheidet meist auf Gundlage eines Gesprächs und der eingereichten Fähigkeitsnachweise (Ausbildungszeugnis, Zertfikat, auch Hundetrainerausbildung, klassische Berufe wie Tierpfleger, Tierarzthelferin, etc) das die Person die Erlaubnis zum Betreiben eines Hundesalon erhält.

Persönliche Voraussetzungen

Die meisten Hundefriseure haben Freude in der Arbeit mit Hunden. Oftmals haben Sie auch einen eigenen Hund. Zur täglichen Arbeit gehört ein großes Maß an Selbstständigkeit, Struktur, Kundenkommunikation und auch betriebswirtschaftliches Denken. Der Wille zum Erfolg und eine gute Zielsetzung sind die Grundbausteine für die dauerhafte Tätigkeit. Alles andere lässt sich erlernen, wächst mit der Dauer der Tätigkeit oder lässt sich auch mit externer Hilfe lösen. Die perfekten persönlichen Voraussetzungen gibt es nicht. Jeder Mensch ist anders, man sollte seine Fähigkeiten und Vorlieben kennen und nutzen.

Ausbildungsformen

Es haben sich in der Praxis der Hundefriseurausbildung 2 wesentliche Formen im Laufe der Jahre herausgebildet. Zum einen gibt es sogenannte Block- oder Kompaktseminare in denen in einem Stück der Teilnehmer vollständig ausgebildet wird. Und zum anderen gibt es die häufig genutzen mehrmonatige Ausbildungssystem in denen an 1-2 Wochenenden in mehreren Monaten die Ausbildung zum Hundefriseur erfolgt.

Ausbildungsinhalte – Standard

Die Standardinhalte der Ausbildung beinhaltet fast immer folgende Inhalte:

Praxis und Theorie – Hundepflege

  • Fellpflege Hund
  • Scheren und Trimmen von Hunden
  • Scheren und Trimmen nach Rassestandard
  • Ohren- und Augenpflege
  • Krallen- und Ballenpflege
  • Entfilzungstechniken für schwere Fälle
  • Erlernen von Standardfrisuren (nach FCI)
  • verschiedene Schnitttypen beim Mischling und bei Rassehunden
  • Variationen von Schnitten
  • Fachgerechtes Baden
  • Nutzung, Pflege und Wartung von Hundeschermaschine, Trimmtisch, etc.

Hinweis zu FCI = Fédération Cynologique Internationale – Weltorganisation der Kynologie

Die FCI-Länder führen u.a. internationale Schönheitsausstellungen, Arbeits- und JagdprüfungenAgility und Obedience-Wettbewerbe, Rennen, Coursings und Prüfungen für Hütehunde durch und dokumentiert diese Ergebnisse. Hat ein Hund eine gewisse Anzahl Anwartschaften erreicht, kann er mit dem Titel eines internationalen Schönheits-, Ausstellungs-, Arbeits-, Arbeit und Schönheits-, Agility-, Obedience-, Renn-, Schönheit und Leistungs-, oder Hütehunde-Champions ausgezeichnet werden. Diese Titel werden von der F.C.I. verliehen.

Warenausstattung für den Hundesalon

  • Hundefutter
  • Pflegeprodukte
  • Bezugsquellen

Existenzgründung mit dem Hundesalon

Aus Erfahrung mit verschiedenen Ausbildungsinstituten kann ich sagen das hier meistens zu wenig Zeit investiert wird. Die Praxis mit Scheren, Schneiden, Trimmen ist spannender und benötigt viel Zeit. Die Fehler die aus dem mangelndem betriebswirtschaftlichen Grundwissen bei Hundefriseuren gemacht werden kommen im Laufe der Zeit ans Licht. Ob das falsch kalkulierte Preise sind, fehlende Kunden durch wenig durchdachtes Marketing, eine Webseite die keine Besucher und damit keine Kunden erzeugt – die Liste ist lang.

Eine vernünftige Auseinandersetzung mit der Planung einer Selbstständigkeit mit dem eigenen Hundesalon ist daher anzuraten. Stecken Sie nicht „nur“ Zeit in die handwerklichen Fähigkeiten eines Hundefriseurs.

  • Kunde – Kundenberatung/Kundengespräche/Kundenbindung
  • Verkauf von Hundepflegeprodukten, Hundezubehör und Hundefutter
  • Eröffnung eines Hundesalons – Behördengänge – Veterinäramt, Bauamt, Finanzamt, Gewerbeamt
  • Rechtliche Grundlagen – §11 Tierschutzgesetz
  • Businessplan, Marketing, Preisbildung, Einkommen
  • Webseite, Facebook
  • Existenzgründung, Gewerbeanmeldung
  • Ansprechstelle Veterinäramt
  • Steuern – Kleinunternehmerregelung, Umsatzsteuer, Einkommenssteuer

Ausbildungsinhalte – Erweitert

Es gibt je nach Ausbildungsanbieter auch noch einige, aus meiner Erfahrung heraus, sehr wichtige Ausbildungsinhalte die ein guter Hundefriseur kennen gerlernt haben sollte. Was der Einzelne dann für sich einsetzt kann man dann ja später entscheiden. Das solide Fundament einer langfristig erfolgreichen Selbstständigkeit als Hundefriseur ist eine ganzheitliche Hundefriseur Ausbildung.

Ausbildungsunterlagen

Bei den Ausbildungsunterlagen spiegelt sich leider sehr häufig der Preis und die Qualität des Ausbildungsanbieters wieder. Von gar keinen Unterlagen bis zu gut ausgearbeiteten Unterlagen mit mehreren Hundert Seiten und auch zusätzlichem digitalem Lernmaterial findet sich der Teilnehmer wieder. Es lohnt sich also bei Infotagen, Schnupperseminaren sich die Ausbildungsunterlagen exemplarisch zeigen zu lassen. Falls dort Ausflüchte kommen wie das man diese gerade nicht da hat oder gerade keinen Ausdruck vorliegen hat empfiehlt es sich dringend vor Abschluss eines Ausbildungsvertrages diese wenigstens stichprobenweise zu erhalten oder auch bei digitalen Lerninstrumenten einen Testzugang zu erhalten. Ein guter Anbieter für die Hundefriseurausbildung wird dies sicherlich einrichten können.

Ausbildungsvertrag

Der Ausbildungsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der beiden Vertragsparteien, also dem Ausbildungsinstitut und dem Teilnehmer der Ausbildung. Hier sollte rein was geleistet und gegeben wird vom Anbieter (und das möglichst detailliert) und was der Teilnehmer im Gegenzug (natürlich die Bezahlung der Ausbildung und auch die korrekte Mitarbeit usw. ) dazu leisten muss. Auch das Rücktrittsrecht vor und während der Ausbildung muss dort klar benannt sein.

Zahlungsformen der Ausbildung

In der Praxis gibt es 2 wesentliche Zahlungsvarianten. Die Einmalzahlung vor oder zum Ausbildungsbeginn UND die Ratenzahlung (per Lastschrift oder Überweisung) mit/ ohne einer Anzahlung zum Ausbildungsbeginn. Durch das Ratenzahlungsmodell das häufig zwischen 6 – 12 Monaten Laufzeit hat besteht für viele Menschen überhaupt erst die Möglichkeit diese Ausbildung zu bezahlen. Neben diesen etablierten Zahlungsformen gibt es noch kleinere Anbieter, meist ohne ein wirkliches Ausbildungsmodell, bei denen man nach Tagen oder Wochen Nutzung die Zahlung individuell vereinbart. Meistens wird diese Option bei Praktikas im Hundesalon genutzt.

Dauer der Ausbildung zum Hundefriseur

Die Dauer der Ausbildung zum Hundefriseur ist je nach Ausbildungsform und Ausbildungsanbieter meistens zwischen 5 – 30 Netto Ausbildungstagen. Dazu kommen zahlreiche Lernstunden in denen der Ausbildungsteilnehmer sein Wissen sowohl in Theorie und Praxis vertiefen muss.

Die gesamte Ausbildungsdauer ist von der Form des Ausbildungsanbieters abhängig. Und so lässt sich die Ausbildung innerhalb von 1 Woche bis hin zu mehreren Monaten (Wochenend-/ Blockkurse) absolvieren. Aus meiner Erfahrung heraus empfehle ich die Ausbildung in mehreren Monaten mit mindestens 15 und mehr Ausbildungstagen zu absolvieren. Zum einen lassen sich dadurch die theoretischen und praktischen Inhalte zwischen den Ausbildungstagen festigen und der Austausch zwischen den Teilnehmern und dem Ausbilder ist für Rückfragen gegeben.

Prüfung der Auszubildenden

Je nach Ausbildungsanbieter gibt es eine Prüfung in Theorie und Praxis. Diese Prüfung ist meistens freiwillig und ist keine Voraussetzung für die Anerkennung der Lehrinhalte beim Veterinäramt. Auch die Dauer und Tiefe der Prüfung ist aus unserer Praxiserfahrung sehr unterschiedlich. Eine bundeseinheitliche Regelung fehlt hier aktuell.

Unterschiede der Hundefriseur Ausbildung

Die Unterschiede der Hundefriseur Ausbildung liegen in den bereits erwähnten Ausbildungsformen, der Ausbildungsdauer, den Ausbildungskosten und den darin gesetzten Schwerpunkten.

Außerdem gibt es erhebliche Unterschiede bei der Erfahrung der Dozenten, den Ausbildungsunterlagen, der Verteilung von Theorie und Praxis, der Teilnehmeranzahl, der Nachbetreuung und vielem mehr.

Daher rate ich dringend vor einer Ausbildung zum Hundefriseur Kennenlerntermine und -gespräche zu nutzen. Hier meine kleine Checkliste zur Prüfung der Ausbildungstelle.

Checkliste Hundefriseur Ausbildung

  • Internetauftritt – Gesamteindruck, Zahlen, Daten, Fakten, Bewertungen und Erfahrungsberichte,
  • Infos zum Lehrmaterial – Theorie und Praxis, Lernart – hier insbesondere auch die Nachhaltigkeit
  • Angaben zu den Dozenten – Lebenslauf, Erfahrung, berufliche Ausbildung
  • Ausbildungsinhalte – genaue Beschreibung der Leistungsbausteine mit Zeitangaben
  • Preise – detaillierte Angaben zum Bruttopreis – hier werben einige Betriebe mit Nettopreisen – wohlwissend das die Umsatzsteuer noch dazu kommt – aber ohne Umsatzsteuer klingt der Preis eben geringer
  • Möglichkeiten zum Kennenlernen – Telefonat, Vor Ort Termin im Hundesalon
  • Praxishunde – stellt der Ausbildungsbetrieb die Schermodells, es gibt tatsächlich Betriebe die scheren am Plüschhund – aus meiner Sichtweise ein absolutes NoGo – aber das ist eben nur meine Meinung

Kosten der Hundefriseur Ausbildung

Hundefriseur Ausbildung Kosten

AnbieterNettopreisBruttopreis (incl. Umsatz-steuer)Ausbildungs-zeit in TagenHundefriseur seitHundefriseur-ausbildung seitAusbildungs-system
Niedersachsen - Schule für Tiergesundheit und Pflege - Marleen Schaumberger3779 Euro4498 Euro22 Tage19972005Kompakt-ausbildung + Tiergesundheit
Nordrhein-Westfalen - Hundepflege Fifikus - Ute Ast2950 Euro3510 Euro40 Tage2008keine AngabeAusbildung im Salonbetrieb
Niedersachsen - Style your Dog - Gaby Monitzkewitz2226/ 4160 Euro2650/ 4950 Euro12 Tage2008keine AngabeKompakt-ausbildung
Schleswig-Holstein - Hundeschnittschule - Anja Reiteritsch4650 Euro5533 Euro40 Tage1999keine AngabeKompakt-ausbildung
Baden-Württemberg - Hundesalon & Scherschule Fino - Melanie Gohl-Kiechle2299/ 3199/ 4299/ 5699 Euro2735/ 3809/ 5115/ 6782 Euro15/ 25 + 5/ 40/ 60 Tage199420034 stufiges System - Ausbildung mit Praktikas
Kosten einer Ausbildung zum Hundefriseur - Daten ermittelt am 06.11.2017 auf den Webseiten der Anbieter - Anbieterdaten können aktuell anders sein. Im Zweifelsfall immer direkt beim Anbieter nachfragen.

Selbstverständlich gibt es auch noch weitere Anbieter. Leider haben nicht in allen Fällen die Webseiten oder Downloads die notwendigen Infos ergeben das ich Sie in der Tabelle aufführen konnte. Die fachliche Kompetenz mindert das in keinem Fall, die Kompetenz in Sachen Onlinemarketing ergibt sich in der Folge daraus.

Förderung der Hundefriseur Ausbildung

Eine Förderung der Hundefriseur Ausbildung setzt in der Praxis immer 2 Dinge voraus:

  1. Die grundsätzliche Förderfähigkeit des Auszubildenden UND
  2. Die Förderfähigkeit der Ausbildung auf Seiten des Anbieters

Was heißt das nun konkret?

Wenn zum Beispiel jemand mit der Bildungsprämie (http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php) / Bildungsscheck in NRW grundsätzlich gefördert werden kann und die Voraussetzungen erfüllt, hängt es dennoch davon ab ob der Ausbildungsbetrieb die Bildungsprämie als Weiterbildungsprämie anbietet.

Da es schon schwer ist die Voraussetzungen für die Bildungsprämie (geringes Einkommen > 20.000 Euro pro Jahr) zu erfüllen kommt es häufig vor das die Anbieter die Bildungsprämie gar nicht integriert haben. Daher ist diese Förderung, außer meiner Erfahrung heraus, zwar gut gemeint, aber praktisch eher schlecht umgesetzt.

Bundesagentur für Arbeit und Deutsche Rentenversicherung

In der Praxis gibt es zahlreich belegte Fälle in denen die Bundesagentur für Arbeit, die deutsche Rentenversicherung im Zuge einer Umschulung die Hundefriseur Ausbildung voll oder anteilig finanziert haben. Erster Ansprechpartner ist dafür ihr Ausbildungsbetrieb oder falls dort das Wissen nicht vorhanden ist ihr Sachbearbeiter bei der Bundesagentur für Arbeit/ deutsche Rentenversicherung.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Auch der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr – kurz BFD – hat schon eine Umschulung zum Hundefriseur gefördert.
Soldaten auf Zeit erhalten als Ausgleich (hier das passende Gesetz dazu – Gesetz über die Versorgung für die ehemaligen Soldaten der Bundeswehr und ihre Hinterbliebenen (Soldatenversorgungsgesetz – SVG)) – ich nenne es umgangssprachlich „Wiedereingliederung ins normale Leben“. Wer bei der Bundeswehr war weiß das dort vieles anders läuft als im zivilen Leben. Der BFD ist hier für Zeitsoldaten wirklich eine gute Chance sich aus- und weiter zu bilden. 

Es werden neben den Verpflichtungszeitabhängigen Übergangsgebührnissen auch die Kosten für die Ausbildung incl. Bücher, Druckerpatronen, PC Anschaffung, sonstige Lernausstattung (Scheren, Schermaschinen, …) die notwendig sind für die Ausbildung, Übernachtungskosten, Reisekosten bezahlt. Natürlich gibt es Grenzen was die Kosten betrifft. Die Höhe der Förderung für die Hundefriseurausbildung ist daher abhängig von der Zeitdauer der Verpflichtung (SaZ …), den bisher genutzten Mitteln und auch ob eine Ausbildung im Rahmen eines Anstellungsverhältnis erfolgt ODER als reine Ausbildung.

Es gibt zahlreiche Förderprogramme, häufig auch Länderspezifisch, die für die Weiterbildung eines Hundfriseur eingesetzt werden können. Eine Fördermittelrecherche mit der Förderdatenbank des BMWi oder mit dem eigenen Gründungsberater / Unternehmensberater bietet sich hier an.

Förderungen für Hundefriseure

Wie für jeden Existenzgründer gibt es selbstverständlich auch für Hundefriseure zahlreiche Förderungen die zur Hundefriseur Ausbildung, zum Start mit dem Hundesalon und dem laufenden Betrieb genutzt werden können. Sogar für Mitarbeiter gibt es immer wieder sehr gute Förderprogramme von Einstellungszuschüssen, für externe Mitarbeiterweiterbildungen und dergleichen.

In der Praxis beobachte ich aber häufig das diese Fördermittel nur selten genutzt werden. Der Grund ist simpel und einfach – mangelndes Wissen und Fehleinschätzungen über den Kosten-Nutzen-Aufwand von Förderungen.

Hier können erfahrene Gründungs- und Unternehmensberater meistens sehr schnell helfen.

Praxisbeispiele für Hundefriseur Fördermittel

  • WiN – Weiterbildung in Niedersachsen
    • Förderung individueller Weiterbildungsmaßnahmen
    • Zuschuss bis zu 50 %, mindestens 1.000 Euro
    • Maximal 36 Monate Laufzeit
    • Pro Teilnehmer/in und Weiterbildungsmaßnahme ist ein Antrag zu stellen
  • Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein – kurz AVGS
    • bundesweit gültiger Gutschein für ein Existenzgründercoaching
    • 100% Förderung, damit erhält der angehende der Hundefriseur ein kostenfreies Coaching
    • bundesweit durchführbar regional vor Ort sowie auch vollständig online
    • in der Regel an 2 Terminen pro Woche in insgesamt 4 bis 6 Wochen
    • für Gründer aus der Arbeitslosigkeit I und II sowie „Aufstocker“ (Unternehmer die durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden)
    • hohe Flexibilität bei der Durchführung
  • Gründungszuschuss – für Existenzgründer ALG I
    • für Gründer aus der Arbeitslosigkeit I mit einem Restanspruch auf ALG I von 150 Tagen und mehr
    • schwere Vermittelbarkeit, sowie ein tragfähiger und bedürftiger Businessplan als Voraussetzung
    • ebenso ist eine fachkundige Stellungnahme zur Prüfung der Tragfähigkeit des Businessplan notwendig
    • Förderphase I dauert 6 Monate und besteht aus individuellem ALG I Anspruch plus 300 Euro allgemeiner Sozialpauschale
    • Förderphase II dauert 9 Monate und besteht aus der allgemeinen Sozialpauschale von 300 Euro
    • beide Förderphasen sind KANN Förderungen und bedürfen jeweils eines eigenständigen Antrags
    • die Förderung wird jeweils regional durch den zuständigen Sachbearbeiter entschieden
    • je nach Arbeitsamt kann auch die Teilnahme an einem Existenzgründerseminar bindend sein

Weiterbildungen für Hundefriseure

Die Weiterbildung für Hundefriseure ist zumeist aufgeteilt in 2 Hauptbereiche

  1. Fachweiterbildungen
    • Neueste Schnitttechnicken
    • Spezialseminar für Hunderasse X, Y, Z
    • Grooming mit Groomingmeister Y, Europameister Z
    • Aesculapschermaschine Z340
    • Meisterschaftstraining
    • Umgang mit schwierigen Hunden
  2. Unternehmensführung
    • Controlling für den Hundesalon
    • BWA – das Gespräch mit dem Steuerberater
    • Onlinemarketing – Chancen und Möglichkeiten
    • Suchmaschinenoptimierung als Hundesalon
    • Kundengewinnung über Facebook
    • der Hundefriseur als Chef – Anforderungen und Aufgaben als Arbeitgeber

Aus eigener Praxiserfahrung kann ich sagen das der erste Bereich der Weiterbildung für Hundefriseure der Attraktivere ist.  Im Bereich der Unternehmensführung besteht oftmals ein geringeres Interesse, obgleich der Bereich für den wirtschaftlichen Erfolg von sehr großer Bedeutung ist.

Existenzgründung mit dem eigenen Hundesalon

Investitionen für den Hundesalon

Die wesentlichen Investitionen für einen Hundesalon sind:

  • Die Geräteausstattung an Scheren, Bürsten, Hundeschermaschine, Ersatzscherköpfe,
  • Die Warenerstausstattung – diese ist natürlich abhängig von der Größe des Hundesalon, der Auswahl und Menge an Produkten
  • Die Ladenausstattung und -einrichtung mit Möbeln und dem allgemeinem Zustand der Räumlichkeiten – auch Hundebadewanne, Schertisch. Sitzgelegenheiten für Kunden, Regale für die Produkte
  • Das Marketing zur Markterschließung – suchmaschinenoptimierte Webseite, Facebookfanpage incl. Anzeigenkampagne, regionaler Anzeigen, Corporate Identity Paket (Logo, Visitenkarten, Farben, …)

Existenzgründung mit dem Arbeitsamt

Die Bundesagentur für Arbeit oder die ARGE können die Existenzgründung eines Hundefriseur mit zahlreichen verschiedenen Möglichkeiten unterstützen:

  • Übernahme der Ausbildungskosten bei Umschulungen
  • Übernahmen von Coachingkosten für die Unterstützung der Gründung mit einem Unternehmensberater – Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein – AVGS
  • Unterstützung der Existenzgründung durch die Förderung der Lebenshaltungskosten bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit I – Gründungszuschuss – nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • Unterstützung der Existenzgründung durch die Förderung der Lebenshaltungskosten bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit II – Einstiegsgeld – wird durch die Angaben in der EKS Anlage gegen gerechnet
  • Unterstützung der Existenzgründung durch einen Zuschuss zu den betriebsnotwendigen Betriebsmitteln bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit II

Ansprechpartner für die Existenzgründung

Die wesentlichen Ansprechpartner für die Existenzgründung als Hundefriseur:

  • Der Ausbildungbetrieb – dieser liefert zumeist die wesentlichen Erstinformationen über den Ablauf einer Existenzgründung, den Kosten und auch den weiteren Ansprechpartnern.
  • Das Gewerbeamt – dort muss die Tätigkeit als Hundefriseur angezeigt werden, unabhängig davon ob diese als Neben- oder Haupterwerb betrieben wird. Vom Gewerbeamt geht eine Kopie der Gewerbeanmeldung an das Finanzamt und die IHK – ja man ist dann Zwangsmitglied bei der IHK.
  • Das Veterinäramt – dort muss gemäß §11 Tierschutzgesetz eine Sachkunde nachgewiesen werden. Außerdem prüft das Veterinäramt auch den Hundesalon vor Ort.
  • Das Bauamt – ein Hundesalon darf nur in genehmigten Bereichen und Gebäuden betrieben werden. Einfach mal im eigenen Haus einen Raum fertig machen und starten ist nicht erlaubt. Für die Räumlichkeiten des Hundesalon muss ggf. auch ein Nutzungsänderungsantrag eingereicht werden.
  • Das Finanzamt – nach der Gewerbeanmeldung bekommt man ca. 4-6 Wochen später einen Erfassungsbogen seines Finanzamtes und spätestens jetzt weiß jeder – Ja ich bin selbstständig. Die Korrespondenz mit dem Finanzamt kann nun direkt oder über den Steuerberater laufen.
  • Der Steuerberater – viele Menschen haben auch als Angestellte einen Steuerberater, als Selbstständiger kommt man da ab einem gewissen Zeitpunkt auch nicht mehr herum. Der Steuerberater macht die Buchführung, übernimmt die Korrespondenz mit dem Finanzamt und dergleichen. Meistens ersparen sich Existenzgründer in den ersten 2 Jahren den Steuerberater.
  • Der Gründungs- und Unternehmensberater – hilft die gesamte Existenzgründung mit dem Hundesalon sauber zu planen, zu durchdenken und bei der Umsetzung. Wie ist der Ablauf, wie sind die Zeiten, wie schnell kann man wo Kunden generieren, wie hoch muss der Preis sein, welche Fördermittel gibt es zum Unternehmensstart, ….

Marketing für den Hundefriseur

Das Marketing für den Hundefriseur – der als Dienstleister arbeitet – unterscheidet sich nicht grundsätzlich von dem anderer Dienstleister. Das Marketing muss die regionalen Besonderheiten und auch die Anbietungsform des Hundefriseur (stationär oder mobil) berücksichtigen. Gerade zum Start hilft eine Eröffnungsveranstaltung, mediale Präsenz (Wochenendblatt), eine suchmaschinenoptimierte Webseite die regional auf Platz 1 steht mit den Begriffen Hundefriseur und Hundesalon in Verbindung mit dem Standort. Sollte der Standort etwas ländlicher liegen so hat es sich in der Praxis häufig bewährt wenn die Webseite auf die nächst größere Stadt optimiert wurde.

Einkommen als Hundefriseur

Das Einkommen des Hundefriseurs ist abhängig von den Preisen, der Kundenfrequenz, den laufenden Betriebskosten, den Investitionskosten, den Mitarbeiterkosten und selbstverständlich auch von der Produkt- und Leistungspalette die angeboten wird. Es bieten sich neben den klassischen Leistungen auch eine ganze Reihe an Zusatzeinnahmemöglichkeiten an – vom Hundefuttermittelverkauf, über Pflegeprodukte, besondere Leistungen wir Hundemassage etc..
Die Kalkulation für das Einkommen als Hundefriseur ist also abhängig von ganz vielen Einzelfaktoren. Eine detaillierte und genauere Berechnung führe ich bei den Gründerseminaren für Hundefriseure immer exemplarisch durch.

Einnahmequellen des Hundesalon

Die Haupteinnahmequelle ist das Scheren, Schneiden, Trimmen – kurz die Hundepflege mit allem was dazu gehört, also auch Ohren-, Ballen-, Krallen- und Augenpflege.

Die meisten Hundesalonbetreiber haben neben der reinen Dienstleistungen auch Pflegemittelserien im Angebot. Die Handelsmargen liegen hier je nach Pflegeprodukt zwischen 50 bis 300 %. Auch eine Auswahl an Hundezubehör wie Hundeleinen, Halsbänder, Futternäpfen, Antizeckenmittel, Hundeshampoo findet man bei vielen Hundefriseuren.

Ein guter Hundeunternehmer erkennt den Bedarf des Hundehalters oder kann ihn wecken wenn es notwendig ist. Es geht darum zu erkennen was der Hund und sein Halter brauchen. NICHT darum den Kunden irgendwas zu verkaufen damit ich Umstz mache. Der Kunde und sein Bedarf steht im Vordergrund.

Zusatzeinahmequellen des Hundesalon

Durch die hohe Kundenfrequenz die bei den meisten Hundefriseuren meist gegeben ist bieten sich zahlreiche Zusatzeinnahmequellen für den Hundesalon an:

  • Verkauf von Hundezubehör
    Ein Hundesalon bietet meist auch irgendwo Möglichkeiten passende Hundezubehör Produkte dekerativ darzustellen. Oftmals sind diese Artikel einfache Mitnahmeartikel die sich recht einfach verkaufen lassen da Sie dem Hundebesitzer immer wieder ins Auge springen während er auf seinen vierbeinigen Liebling wartet.
  • Verkauf von Hundefutter – als Futterverkaufstelle
    • Hundefutter zu verkaufen, direkt mit Einkauf und Lagerhaltung (Hersteller – Großhändler – Hundesalon – Kunde) ist ein recht mühsames Geschäft und dank Fressnapf und Co auch recht wenig erträglich. Die Marge zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis ist beim Hundefutter mit Zwischenhändler recht gering im Vergleich zum Hundezubehör.
  • Verkauf von Hundefutter – im Direktvertrieb
    • Hundefutter zu verkaufen im Direktvertrieb (Hersteller – Hundesalon – Kunde), ohne größere Lagerhaltung ist ein rentables Geschäft und bietet die Möglichkeit eines teilweise passiven Einkommens (Einkommen mit geringem Zeiteinsatz). Die Marge zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis ist beim Hundefutter im Direktvertrieb (ohne Zwischenhändler) recht hoch und kann damit zu einem guten Bestandteil des Gesamteinkommens beitragen.
  • Verkauf von Hundepflegeprodukten
    • Hundepflegeprodukte lassen sich im Hundesalon bestens verkaufen wenn man sich auf ausgewählte Produktserien beschränkt und mit dem auch kommuniziert über die Hundepflege. Es geht darum den richtigen Bedarf beim Hund zu erkennen und dann dem Hundebsitzer klar zu machen das dieses Produkt ihn in der Hundpflege helfen kann.
  • Durchführung von Hunde Home Partys
  • Ernährungsberatung für Hunde
    • Immer mehr Hunde werden schlichweg dick gefüttert und haben manchmal auch Bewegungsmangel. Daraus folgt wie beim Menschen auch Adipositas. Hier gibt es nun auch ein Anamnesegespräch mit dem Hundehalter aufgrund dessen eine Diagnose gestellt werden kann. Dieses Gespräch und die anschließende Diagnose helfen den optimalen Bedarf des Hundes zu erkennen und dem Hund das darauf abgestimmte Hundefutter und auch Betätigungen zuteil werden zu lassen. Eine Verbesserung der gesamten Vitalwerte und Senkung des Übergewichts ist die positive Folge daraus.
  • Tippgeber für Hundefutter
    • Wer keine Lust hat sich weiter zu bilden im Bereich Hundeernährung kann dennoch ein zusätzliches Einkommen als Tippgeber verdienen. Dies ist in der Regel mit Hundefutterherstellern im Direktvertrieb und ihren Partnern möglich. Das bedeutet man bewirbt einen Hersteller, verschenkt Probepackungen, gibt Infomaterial an Kunden und erhält für gewonnene Kunden eine dauerhafte Provision solange der Kunde bestellt. Die Höhe der Provision für den Hundefriseur richtet sich nach dem Modell des Herstellers und dem Partner über den man am Provisionsprogramm teilnimmt.
  • Blutegeltherapie
  • Provision für Weiterempfehlungen
  • Amazon Affiliate Werbung auf der Homepage des Hundesalon
  • ….